BLOG

Du kannst die Beiträge im Gästebuch kommentieren, wenn du magst. 






27.7.2018

Von der Saat zur vollen Blüte:

Die Saat:
Als ich damit begann meine medialen Fähigkeiten mit anderen Menschen zu teilen, indem ich mich traute, mich zu öffnen und zu zeigen, setzte ich die Saat in die Erde. Die Vision war geboren meine wahre Natur erwachen zu lassen und zum Wachsen zu bringen.

Der Keimling🌱:
Anfangs fühlte es sich richtig für mich an die Engelbotschaften zu verschenken. Für meine „gottgegebene Fähigkeit“, für die ich so dankbar bin, wollte ich kein Geld nehmen. Ich zeigte mich der Welt wie ein kleiner Keimling, der aus der dunklen Erde erwacht und der heilige Raum öffnete seine Pforten. Die ersten Menschen traten ein.

Wachstum:
Die Quelle sprudelte. Immer mehr Menschen durften durch mich die Heilung der Engel erfahren. Ich erfuhr höchste Freude, inneres und äußeres Wachstum. Verbundenheit. Segen. Die Engel wirkten durch mich immer kreativer und freudiger. Die Botschaften äußerten sich durch Bilder, Klänge und Erzählungen. Ich malte, sang und schrieb für meine Klienten. Die Wirkung war einzigartig schön.

Trockenzeit:
Doch der einseitige Energiefluss mündete allmählich in eine Trockenzeit. Keinen Energieausgleich anzustreben für mein Wirken, führte in eine Art Vakuum. Die Menschen verlangten quasi danach etwas zurück zu geben. Es war interessant zu beobachten, dass Menschen die nichts zurückgaben, sich immer wieder meldeten. Es fruchtete nicht bei Ihnen. Als sei die Botschaft wie in einen leeren Raum gesickert.
Diejenigen hingegen, die für sich selbst einen Energieausgleich erschafften, indem sie mich ebenso in allerlei verschiedener Form beschenkten, berichteten von wundervollen, heilsamen Erfahrungen! Als sei dadurch die Botschaft wie ein Same auf einen fruchtbaren Boden gefallen.

Die Knospe:
Die Engelbotschaften werden genährt durch Dankbarkeit und Hingabe. Da ich keine Abhängigkeiten schaffen will, sondern die Menschen durch die Engel in ihre eigene Kraft und Heilung kommen sollen, habe ich mir eine Form des Energieausgleichs gewählt, die nicht mich finanziell bereichert, sondern Kinder in Not. Nicht zuletzt wurde diese Idee daraus geboren, dass der mittlere meiner drei Söhne Anfang des Jahres eine schwere Operation hatte und nun wieder vollkommen ist. Dafür bin ich unendlich dankbar!
Ich habe eine Spendenaktion bei Plan International ins Leben gerufen, welche die Klienten anstatt eines Honorars an mich, bitte unterstützen mögen. Hilfsprojekt statt Honorar.

Die Blüte:
Jeder kann ein Engel sein. Erwachen. Erblühen. Erfahre die heilsamen Botschaften der Engel und sei dadurch selbst ein helfender Engel für not-leidende Kinder!
Jeder kann entsprechend seiner Möglichkeiten geben was er möchte und die Energie kann in alle Richtungen fließen. Panta rhei (altgriechisch πάντα ῥεῖ „alles fließt“) Das Leben ist und bleibt immer im Fluss.



13.08.2017

Dein All-Tag ist ZEN

"Hello dear daily life, you're welcome!" 

In einigen Bundesländern enden heute die Ferien und morgen beginnt der sogenannte verpönte All-tag. Doch schon allein in diesem Wort steckt alles drin! All-tag > alles ist im Tag! Alles was du willst, was DU sein willst. Es ist eine Entscheidung, die DU jeden Tag aufs Neue treffen kannst! Begrüße alle deine All-tage so wie du das mit Urlaubstagen machst. Lebe so, dass du von deinem daily life gar keinen Urlaub brauchst! Du brauchst dich nicht in die Zukunft an den Strand denken. Wenn es denn dann so kommt ist es auch schön. Aber vergeude nicht die Zeit davor! Dein Alltag ist höchst spirituell! 

"Hallo Alltag. Hello daily life." Ich bin Mama hoch drei. Ein Hoch auf mich! Ein Hoch auf uns. Wir brauchen keine digitalen Nomaden werden, für unser high level und  spiritual life. Wir müssen nicht in der Höhle oder im buddhistischen Tempel leben und alles verlassen. DAS ist doch einfach, meditierend in der Höhle zu sitzen! Stille. Kein Kinderplappern, "Mamaaaa!" Unser Alltag mag uns nicht immer spirituell vorkommen, wenn wir die Dinge tun, die getan werden müssen. Abwasch, gereizte Kinder, Nörgeleien... Doch dies alles mit Liebe und Hingabe zu tun, das ist die Königsdisziplin. Meditierend auf dem Berg mit der Weite im Rücken und in der Ferne, kann jeder. Im Lärm des Alltags die Stille zu fühlen, das ist wahrlich spirituell. Auf den Straßen, die vom Straßenkehrer, mit Liebe gekehrt wurden, werden wir mit jedem Schritt die Liebe spüren. Das mit Liebe gekochte Essen schmeckt besser. Meditiere beim Abwaschen, indem du gedanklich einen Buddha wäschst. Wir können alles mit Liebe, Dankbarkeit und Hingabe tun. Es erfordert viel Achtsamkeit und vor allem Dankbarkeit für das was ist. Das Einzige, was uns weiterbringt, ist, anzunehmen, was ist. Wenn wir uns mit der Realität anlegen, verlieren wir immer! Demut und Hingabe im Alltag sind die Schlüssel zum Frieden. In uns ist das Wissen um den Frieden, der in uns allen ist. Wenn wir uns wieder anbinden, an den heiligen Raum aus dem wir kommen und dem all unsere Handlungen und Worte aus der Liebe und dem Frieden kamen. Wir haben es erfahren. Wir wissen es. Wir müssen uns nur erinnern! Erinnern den Blick zum Frieden und zum Licht zu lenken. Denke daran Dein Alltag ist Zen. Dein Alltag ist das Dao. Your daily life is highly spiritual!!! Go for it. You do not need to go anywhere! 




27.06.2017

Klassenbester sein in der Schule des Lebens

Stimmt es, dass du alles perfekt machen willst? Du willst ein Musterschüler in der Lebensschule sein? Dann hast du dir sicher vorgenommen ein Parallelstudium zu deinem wahren Leben zu absolvieren?! Studierst du schon lange in Büchern und im Internet, besuchst Seminare und fragst, Heiler und (spirituelle) Lehrer, um Antworten zu finden und Heilung zu erfahren?

Hast du dich selbst in die Hochschule des Lebensplans immatrikuliert? Willst du den Master im Lebensbusiness machen? Dieses Studium wirst du niemals absolvieren. Dieses Studium lässt sich auch nicht verkürzen. Niemand wird dir ein Zertifikat dafür geben und dir eine Prüfung abnehmen.

Solange du suchst und das Leben „studierst“, wird dich das Leben Semester für Semester weiter prüfen und dir immer dieselben Themen und Prüfungsfragen stellen.

Siehe, dass das Leben eine lebenslange Schule ist, in der du keinen Abschluss und keine Noten erhältst. Es gibt am Ende keine Urkunde und kein Stipendium für Einserschüler und besonders Begabte im „Studium des Lebens“, bzw. „master of life“. Es wird nicht am Ende abgerechnet und der Promovierte kommt mit seinem Zeugnis auch nicht in den höheren Himmel. 

Auch ich biete dir kein Diplom für diesen Studiengang. Du selbst und deine Liebe sind immer das Zeugnis und das Manifest deines Lebens. 



Schon bald wird es hier neue Artikel und Inspirationen geben. 

Für weitere Inspirationen kannst du mir auch gerne auf Instagram folgen unter @heiligerraum 



Vielen Dank für dein Interesse!